VeBistro
das vegane Bistro in Haus Lochfeld

Veganer Hering

[Bearbeiten]

 

16831174_1566531076708753_7845166864263037410_n

Dieses Essen ist eigentlich ein richtiges Diätessen, man ißt sozusagen einen Gemüsesalat mit kalorienarmen Pellkartoffeln und wird rumpelpumpelsatt.

1 – 2 Auberginen je nach Größe mit dem Sparschäler schälen und in knapp 1 cm breite Streifen schneiden. Streifen leicht salzen und etwas stehen lassen.

In der Zwischenzeit die Soße zubereiten: 500 g  Sojajoghurt mit einem Spritzer Zitronensaft, etwas Senf, Salz und Pfeffer und etwas Gurkensaft (von einem Glas saurer Gurken  ) glattrühren.

2 Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden, 1 säuerlichen Apfel ebenfalls schälen und auch in ganz dünne Spalten schneiden, 2 – 3 saure Gurken auch ganz dünn schneiden. 1/2 Noriblatt in ganz kleine Schnipsel schneiden.  Alles unter die Soße ziehen und mit Gurkenwasser, Salz und Pfeffer abschmecken und die Konsistenz regulieren. Wenn man’s etwas flüssiger will einfach noch ein bißchen Gurkenwasser dazugeben.

Die Auberginen trockentupfen und in etwas Olivenöl anbraten, leicht salzen, wer hat kann auch etwas Fischgewürz dazugeben, mit Gurkenwasser ablöschen und mit Deckel auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten ziehen lassen, die Auberginenscheiben sollten gar sein, aber nicht zu weich. Dann aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Abgekühlt mit der Soße in einer Schüssel schichten, mindestens 1 Stunde, besser über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen und genießen.

Et voila

16938754_1566531073375420_5369522925980300924_n

Auch lecker: z.B. im Sommer zum grillen: Die Auberginen in Würfel schneiden und 2 gekochte rote Beete, ebenfalls in Würfel mit unter die Soße heben. Schön durchgekühlt ein leckerer Heringssalat.